Über mich

Ich bin Nina alias Miu. Musikerin, Songwriterin, Marketingprofi, meine eigene Labelchefin, Master of Arts in Kultur- & Medienmanagement, Hochschuldozentin, Aktivistin, Speakerin und aktuelles Vorstandsmitglied bei Pro Musik, dem Bundesverband Pop und Rockcity e.V..

Im Oktober 2019 habe ich mein drittes Album veröffentlicht: Eine Doppel-LP, finanziert über ein eigenes Crowdfunding mit über 22.000€ Erlös, selbst released über mein eigenes Label. Platziert in den offiziellen Albumcharts und mehrere Wochen auf Platz 1 der Soulcharts. Ich spiele mit meiner Band regelmäßig Konzerte, bezahle meine Musiker fair und lebe hauptsächlich von meiner eigenen Musik. 2016 habe das erste elektrisch verstärkte Konzert in  der Hamburger Elbphilharmonie gespielt, noch vor deren offizieller Eröffnung und im Januar 2023 lief einer meiner Songs im ARD Tatort.
Wie ich das alles geschafft habe?


Seit meiner Kindheit mache ich Musik, habe nach dem Abitur zuliebe meiner Eltern aber kein Künstlerleben, sondern einen "sicheren" Job gewählt. Ich lernte einen Beruf in der Werbung, gewann den Junge Wölfe Preis (für Werber-Nachwuchs) und entwickelte Strategien für große Marken. In einer internationalen Agentur durfte ich in Hamburg und New York für große Werbe-Etats arbeiten.
Lange fühlte sich meine "Werber-Vita" wie ein Stigma für eine angehende Musikerin an.

Doch als der Wunsch größer wurde, es mit der Musik doch einmal ernsthaft zu probieren, machte mein vorheriger Werdegang auf einmal Sinn. 

Musikalität und Handwerk sind natürlich wichtig, aber oft (leider) nicht die entscheidenen Faktoren, wenn es darum geht, Musik zu seinem Beruf zu machen. Mein Marketing-Background half mir dabei, die Strukturen, Abläufe und Aufgaben schnell zu verstehen und für mich zu nutzen. Binnen kurzer Zeit konnte ich meinen alten Job an den Nagel hängen und hauptberuflich Musik machen.

Ich wurde von einer Plattenfirma gesigned und veröffentlichte darüber meine ersten beiden Alben. Darüber hinaus nahm ich am Popkurs der HfMT Hamburg teil und absolvierte ein Professional Certificate am Berklee College/Boston. Und seit Frühjahr 2023 habe ich sogar noch einen Master in Kultur- & Medienmanagement (HfMT Hamburg) in der Tasche und berate div. Institutionen zu infrastrukturellen Fragen in Sachen Popmusik.
Heute verfüge ich über ein dickes Netzwerk und tolle Kooperationspartner, veranstalte Konzerte, habe erfolgreich Förderanträge gestellt und mein drittes Album selbst in die Charts gebracht.

Mein Wissen gebe ich im Rahmen von Hochschulen und tollen Projekten (Landesmusikrat Schleswig-Holstein) sowie direkt an Künstler:innen weiter. Ich setze mich für faire Arbeitsbedingungen für Musiker:innen (Pro-Musik, BV Pop, Rockcity e.V.) und mehr Sichtbarkeit von Frauen in der Musik (Ladies Artists Friends) ein.

Interessierst du dich für mein Projekt Miu oder meine Coverband "Good Music Live", dann klick einfach auf die Links!

Werdegang

2024-aktuell
2023
2023
2020-2022
2018-aktuell
2015-aktuell
2017-2023
2017-2018
2017-2018
2015-2016
2014
2008-2015

Auszug Meilensteine 

2023
2020
2020

2019
2017
2016
2015
2010



Lehrbeauftragte Hochschule Osnabrück
Vorstandsvorsitzende Pro Musik Verband
Netzwerkkoordinatorin Pop beim Landesmusikrat Schleswig-Holstein
Master of Arts Kultur & Medienmanagement HfMT Hamburg
Vorstand Rockcity e.V.
Autorin Bonedo
Dozentin Artist Development Hamburg School of Music
Vorstand DOMUS (Dachorganisation Musikschaffenden e.V.)
Dozentin EMBA Berlin (Musikmangement I & II)
Professional Certificate Berklee College 
Kontaktstudiengang  "Popkurs" HfMT Hamburg
Consultant bei Initiative Media



Sync Erfolg "Transience" im ARD Tatort "Totes Herz"
Nominierung Metropolitaner Award 
Sync Erfolg ("Take the money and run" platziert in einem amerikanischen Netflix Film. VÖ: 2020)
Release "Modern Retro Soul", inkl. Chartplatzierung
Release "Leaf"
Auftritt Elbphilharmonie
Release "Watercoloured Borderlines"
1. Platz "Junge Wölfe Preis" für Werbernachwuchs
Ausbildung Kauffr. f. Marketingkommunikation